02.04.2009 – KUNDGEBUNG

KUNDGEBUNG

- 02.04.2009
- 18:00 Uhr
- vor dem Festspielhaus
- mit Peter Strutynski (Sprecher des Friedensratschlag Kassel), Joseph Gerson (US-amerikanischer Friedens- und Bürgerrechtsaktivist), Marianne Hangstörfer (Sängerin) und anderen.

Podiumsdiskussion am 26. März 2009

Das Anti NATO Bündnis Baden-Baden lädt am Donnerstag den 26.03.2009 um 19:30 Uhr zu einer Podiumsdiskussion unter dem Titel „Zukunft ohne NATO“ ein.
Die Podiumsdiskussion findet im Gemeindehaus St. Dionys in Baden-Baden Oos (Ooser Kirchstr. 1) statt.
Für das Podium eingeladen sind Inge Höger (MdB, DIE LINKE), Rainer Rupp (Publizist und Ex-Mitarbeiter der NATO), Jürgen Grässlin (Publizist, Deutsche Friedensgesellschaft, DFG-VK) und Tobias Pflüger (MdEP, DIE LINKE). Themen der Veranstaltung sind u.a. die Bedeutung der NATO
in der Bundesrepublik und in Europa, die innere Struktur der NATO und die Rolle einzelner NATO-Staaten als Rüstungs-Exporteure.
Die Podiumsveranstaltung vermittelt somit wichtige Hintergrundinformationen für eine Diskussion über die NATO und ihre Politik.
Der Eintritt ist frei.

Arbeitstreffen am 19. März 2009 im Bademer Bierbrunnen

Unser nächstes Treffen findet am Donnerstag, 19. März 2008, im Bademer Bierbrunnen in Baden-Baden (Eisenbahnstr. 9, 76530 Baden-Baden) statt. Beginn ist 19:00 Uhr.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Diskussionsabend mit Dominic Kavakeb (Stop the War Coalition, England)

- Informations- und Diskussionsveranstaltung
- Mittwoch, den 18. März 2009 , 19.00 Uhr
- im Bademer Bierbrunnen in Baden-Baden/Lichtental (Eisenbahnstr. 9, 76530 Baden-Baden)
- Referent: Dominic Kavakeb (Stop the War Coalition, England)
- Veranstalter: DIE LINKE. Kreisverband Baden-Baden/Rastatt im Anti NATO Bündnis Baden-Baden
(mehr…)

Arbeitstreffen am 10. März 2009 im Goldenen Löwen

Unser nächstes Treffen findet am Dienstag, 10. März 2008, im Goldenen Löwen in Baden-Baden/Lichtental (Hauptstraße 89, 76534 Baden-Baden) statt. Beginn ist 19:00 Uhr. Der Goldene Löwe befindet sich direkt am Brahmsplatz (kaum zu verfehlen, mit Linie 201 einfach bis zur Haltestelle “Brahmsplatz” fahren).
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

„Deadly Dust – Todesstaub. Über die Uran-Munition und die Folgen“

- Filmvorführung
- „Deadly Dust – Todesstaub. Über die Uran-Munition und die Folgen“
- Donnerstag, 05.03.2009, 19:30 Uhr
- im Goldenen Löwen in Baden-Baden/Lichtental (Hauptstraße 89, 76534 Baden-Baden)

(mehr…)

T-Shirts und Buttons

Gegen eine Spenden bietet das Anti NATO Bündnis Baden-Baden ab jetzt T-Shirts (bei einer Spende von mind. 10€) und Buttons (bei einer Spende von mind. 2€) an.
Wer ein T-Shirt oder einen Button bekommen möchte, sendet bitte eine mail an info@antinatobuendnisbad.de.

T-Shirt (zum Vergrößern draufklicken)

Button schwarz (zum Vergrößern draufklicken)

Button bunt (zum Vergrößern draufklicken)

„Der längere Atem – Antimilitaristische Opposition und Wiederbewaffnung 1945 bis 1955“

Am Donnerstag, dem 12.2.2009, fand im Golden Löwen in Baden-Baden Lichtental eine weitere Informationsveranstaltung des Anti-Nato-Bündnisses Baden-Baden statt.
Gezeigt wurde die zeitgeschichtliche Dokumentation „Der längere Atem – Antimilitaristische Opposition und Wiederbewaffnung 1945 bis 1955“ von dem Münchner Filmemacher und Grimme-Preisträger Christoph Boekel, welcher eigens angereist war, um den Film zu kommentieren.
(mehr…)

Filmvorführung von „Der längere Atem – Antimilitaristische Opposition und Wiederbewaffnung 1945 bis 1955“

- Filmvorführung
- „Der längere Atem – Antimilitaristische Opposition und
Wiederbewaffnung 1945 bis 1955“
- Donnerstag, 12.02.2009, 19:30 Uhr
- im Goldenen Löwen in Baden-Baden/Lichtental (Hauptstraße 89, 76534 Baden-Baden)

(mehr…)

Arbeitstreffen am 29. Januar 2009 im Goldenen Löwen

ACHTUNG: Ort hat sich geändert! Statt im Mykonos treffen wir uns im Goldenen Löwen!

Unser nächstes Treffen findet am Donnerstag, 29. Januar 2008, im Goldenen Löwen in Baden-Baden/Lichtental (Hauptstraße 89, 76534 Baden-Baden) statt. Beginn ist 19:00 Uhr. Der Goldene Löwe befindet sich direkt am Brahmsplatz (kaum zu verfehlen, mit Linie 201 einfach bis zur Haltestelle “Brahmsplatz” fahren).
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.